Kirche St. Peter und Paul auf dem Westerbuchberg

Seit der Restaurierung vor einigen Jahren zieht sie viele Bewunderer an. Eine gute halbe Wegstunde vom Pfarrdorf entfernt steht sie malerisch auf dem Berg und lässt den Blick ins Achental hineinschweifen. Schon das Äußere der Kirche mit ihrem steil aufragenden Dach und dem schlanken Turm verrät uns, dass wir es mit einem gotischen Bauwerk aus dem Mittelalter zu tun haben. Im Inneren finden wir nicht nur mehrere Fresken der romanischen und gotischen Kunstepoche, sondern auch wertvolle Schnitzwerke, die eine Kostbarkeit darstellen. Die Grundmauern des Hauptschiffes stammen zweifelsohne aus dem frühen Mittelalter. Auch finden wir im Hauptschiff rechts oben einen Fensterbogen aus dieser Zeit. In der Zeit der gotischen Stilepoche wurde das Gotteshaus um den heutigen Altarraum erweitert und zugleich ein gotisches Netzgewölbe eingezogen.



Karte schließen
Legende